Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Was ist MTT
Die medizinische Trainingstherapie ist eine Nachsorgeleistung zur medizinischen Rehabilitation und wird in der vorliegenden Form ausschließlich von den regionalen Rentenversicherungsträgern Norddeutschlands gefördert.

 Ziel der medizinischen Trainingstherapie ist es, durch gezieltes Kraft- und Koordinationstraining, unterstützt durch ein Ausdauertraining, die Belastbarkeit des Muskel- und Skelettsystems sowie des Herz-Kreislaufsystems zu erhalten und zu steigern. Als aktive Therapieform dient sie der Sicherung und Verbesserung des Rehabilitationserfolges, so dass Betroffene besser den Anforderungen des Berufs- und Alltagslebens nachkommen können.

 

Voraussetzung
Die medizinische Trainingstherapie muss von einem Arzt/einer Ärztin der behandelnden Rehabilitationsklinik verordnet werden und die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover oder die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen muss Kostenträger der vorangegangenen medizinischen Leistung zur Rehabilitation gewesen sein.
 

Wann beginnt die MTT
Das Training muss innerhalb von sechs Wochen nach Entlassung aus der Klinik aufgenommen werden, ansonsten wird die Verordnung gegenstandslos.

 

Verordnungsdauer
Die Verordnungsdauer beträgt sechs Monate und rechnet ab dem Datum der ersten Teilnahme.

Trainingstage pro Woche
I. d. R. werden zwei Trainingstage, in medizinisch begründeten Ausnahmefällen auch drei Trainingstage pro Woche verordnet.

Trainingsdauer
Die Trainingsdauer beträgt mindestens 60 Minuten.

 

Fehlzeiten
Falls das Training für mehr als sechs Wochen unterbrochen wird, wobei mehrere Unterbrechungen zusammengerechnet werden, ist die Finanzierung der MTT generell beendet und das Training ist vorzeitig abzubrechen.

Trainingsmotivation
Bei mangelnder Trainingsmotivation des Versicherten ist der Leistungserbringer berechtigt das Training vorzeitig zu beenden.

 

Unentschuldigtes Fehlen
Bei dreimaligem, unentschuldigtem Fehlen des Versicherten ist der Leistungserbringer berechtigt das Training vorzeitig zu beenden.

Die Medizinische Trainingstheraphie muss von einem  Arzt/Ärztin

der behandelnden Rehabilitationsklinik verordnet werden.